Ich bin dann mal (wieder) Campen…

Hallo da draussen :)forest-falls-1443347_960_720

Was hast du denn so in letzter Zeit gemacht? Ausser Fussball schauen, meine ich? (Ja, die Europameistershaft geht nicht mal an so einem Sportverweigerer wie mir spurlos vorüber…)

Da meine bevorzugten Teams (Wales und Island – ich hab ein grosses Herz für Underdogs) sich im Moment überraschend gut schlagen, hatte ich sogar Zeit zum Schreiben.

Daher ist es mal wieder Zeit für ein kleines Status Update – Zweite Camping Edition 🙂

12923269_1676947482570123_7440899534322333310_n

Wie schon letzten April, nehme ich derzeit wieder am Camp NaNoWriMo teil.

catpack_4(Für die, die jetzt fragen “Was bitte??” – Camp NaNo ist der kleine Bruder des bekannten NaNoWriMo Schreibevents im November. Es findet zweimal im Jahr statt (April und Juli) und bietet den Vorteil, dass man selbst die Zahl der zu schreibenden Wörter bestimmen und dass auch Überarbeiten angerechnet werden kann – eine Stunde entspricht dabei 1000 Wörtern.)

So weit läuft das auch gut, und mit meinen zwei Writing Buddies Mika M. Krüger and Sarah Ricchizzi hab ich diesmal sogar ein Hütte (eine sogenannte Cabin) bezogen. Mal schauen, ob uns die Kraft der Freundschaft und die Lagerfeuerromantik dabei hilft, unser gesetztes Wort-Ziel zu erreichen. Obwohl,  20 000 Wörter – Überarbeiten und Schreiben kombiniert – sollte machbar sein. Sogar für mich 😉

Was ist eigentlich mein aktuelles Projekt fürs Camp?

Naja, eigentlich ist es die Fortsetzung vom April. Ich arbeite immer noch an farbbezogenen Kurzgeschichten für ein Anthologieprojekt. Mittlerweile wird es noch einen zusätzlichen Band geben, also insgesamt zehn – Weiss, Gelb, Rot, Violett, Blau, Grün, Braun, Grau, Schwarz und Bunt.

Während des Camps im April habe ich es geschafft, meine Geschichten für Weiss, Gelb und Rot zu schreiben und zu überarbeiten. Alle diese Geschichten wurden  – zu meiner grossen Überraschung – auch angenommen. (Inzwischen wurden auch zwei Bände – Weiss und Rot – bereits veröffentlich. Man findet sie zum Beispiel auf Amazon. Gelb wird bald folgen.)an-outbreak-of-1370467_960_720

Danach – sozusagen ‘in-between Camps’ – habe ich meine Beiträge für Blau und Violett abgeschlossen. Vor allem der letzte stellte sich als unerwartet schwierig heraus, aber dennoch wurden beide akzeptiert.

Im Moment überarbeite ich gerade Grün. Mein Ziel ist, während dieses Camps ausserdem Braun, Grau und Schwarz zu schreiben und zu überarbeiten. (Braun-Grau-Schwarz… was für eine Kombi…)

Und dann hoffe ich natürlich, dass auch diese Geschichten angenommen werden. Im Moment habe ich grade wieder so ein Zweifel-Phase, daher könnten ein paar gedrückte Daumen nicht schaden. Vielen, vielen Dank ♥

mountains-392669_960_720Oh, und natürlich arbeite ich auch noch an der versprochenen kleinen Serie zu den Farbgeschichten. Diese wird zusätzliche Informationen über jede Geschichte, ihren Hintergrund und den Schreibprozess beinhalten und hier zu finden sein. Der Beitrag für Weiss ist auch schon fast fertig, ich muss ihn nur noch ein bisschen perfektionieren.

Okay, so viel für heute. Jetzt eine kurze Pause, eine Tasse Tee, und dann zurück zum Schreiben. Nächste Woche kommt ein kleiner Rückblick auf meine ersten sieben Tage Camp. Ich bin selber schon gespannt, wie der so ausfällt.

Und du? Solltest du auch grade im Camp NaNoWriMo sein, schau doch mal vorbei und sag hallo 🙂

cat-694730_960_720

*auf der Jagd nach neuen Ideen*


Quellen der verwendeten Bilder:

Katze mit Rucksack: Taylor Hackbarth (TaylorTailor)

Alles andere: pixabay

4 thoughts on “Ich bin dann mal (wieder) Campen…

  1. Na, läuft doch super bei dir 🙂 Gratuliere zu den Veröffentlichungen, da folgen sicher noch ein paar!

    Ich überlege noch wegen des Camps, das letzte war für mich ein Reinfall. Könnte den Druck und die Unterstützung brauchen, zögere aber noch, weil ich mit den Sommer-Camps keine guten Erfahrungen machte.

    Liked by 1 person

    • Hmmm… und wenn du den Word Count niedrig genug ansetzt? Ich habe mit 20 000 Wörtern bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Habe da eher Angst vor November, da ist der Druck viel grösser.

      Like

      • Du führst mich in Versuchung …
        November macht mir keine Sorgen, weil ich den überraschenderweise immer hinkriege. Sommer ist mehr mein Problem, weil ich viel im Garten bin oder es so heiß ist, dass mein Hirn schmilzt.

        Liked by 1 person

  2. Pingback: Sommerpause ist beendet! – + Dunkelfeder +

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s